Konturmarkierung - höhere Erkennbarkeit fördert Ihre Sicherheit!

Nach internationalem Recht: UN ECE Regelung Nr. 48.
Nach europäischem  Recht:  Richtlinie 2007/35/EG

Das Anbringen von Konturmarkierung ist ab dem 01.07.2011 nach der Norm ECE 104 europaweit Pflicht für alle neu zugelassenen Fahrzeuge über 7,5 t Gesamtgewicht und 6 m Fahrzeuglänge.

Etwa jeder dritte LKW-Unfall passiert bei schlechter Sicht, bei Dämmerung oder Dunkelheit. Viele Autofahrer nehmen LKW und Anhänger oft zu spät wahr. Deshalb hat die EU eine neue Verordnung erlassen, die seit 10. Juli 2008 gilt: Neu zugelassene LKW-Typen müssen bei Dunkelheit wesentlich besser sichtbar gemacht werden. Die Lösung: mikroprismatische Reflexfolien für LKW und Anhänger.

30 zu 1 - das ist laut einer Untersuchung in Deutschland das Verhältnis bei Unfällen von markierten und nicht markierten LKW. Das heißt: Auf 30 Unfälle von nicht markierten LKW kommt einer, in dem ein LKW mit Konturmarkierung verwickelt ist. Das zeigt: Konturmarkierungen sind ein wichtiger Faktor für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Für neue LKW-Typen über 7,5 Tonnen und für neue Anhänger über 3,5 Tonnen sowie Fahrzeuge mit mehr als 6 m Länge sind Konturmarkierungen Pflicht. Gemäß Richtlinie R 2007/35/EG muss das Heck von LKW mit einer Vollkonturmarkierung und die Seiten und Anhängern zumindest mit einer Teilmarkierung versehen werden. Andere Autofahrer können somit auf einen Blick Länge, Breite und Höhe von LKW erkennen und mögliche Gefahren frühzeitig abschätzen.

Einen LKW „einzurahmen“ kostet inklusive der Verklebung, abhängig von der Größe des LKW, etwa 350 Euro. Diese Investition, die einer halben LKW-Tankfüllung entspricht, lohnt sich nicht nur für LKW, die verpflichtend mit Konturmarkierungen unterwegs sein müssen. Vermindertes Unfall-Risiko, damit verbunden eine geringere Gefahr von Ausfällen, das macht Konturmarkierungen auch für alle anderen LKW interessant. Und schließlich sind Konturmarkierungen Voraussetzung für retroreflektierende Werbung auf LKW und Anhängern. Die Werbeflächen reflektieren etwas schwächer als die Konturmarkierungen, sind aber durch die große Fläche innerhalb des Rahmens bei Nacht und bei Tag gut sichtbar.
(Quelle: 3M)

 

Warum markieren?

• Verbesserte Sichtbarkeit des Fahrzeugs
• Verbesserte Einschätzung von Abstand und Geschwindigkeit
• Preiswerte Maßnahme für mehr Eigensicherung, auch für stehende Fahrzeuge
• Verringertes Ausfallpotenzial durch mögliche Unfälle
• Nachrüstung im Sinne der neuen Vorschrift
• Voraussetzung für reflektierende Fahrzeugwerbung
• Optische Aufwertung des Fahrzeugs
• Image-Gewinn für Ihr Unternehmen.


Womit markieren?

• Geprüfte und zugelassene retroreflektierende Folien der Klasse C, erkennbar am Prüfzeichen
  gemäß UN ECE R 104 ( wiederholt sich alle 50 cm auf der Folie)
• Folienbreite 50 mm + 10/-0 mm
• Seitliche Markierung mit weißer oder gelber Folie
• Heckmarkierung mit gelber oder roter Folie


Kontrolle von retroreflektierenden Markierungen?

• Regelmäßige technische Kontrolle bei der Hauptuntersuchung (HU) durch TÜV / DEKRA /
  GTÜ /KÜS etc.
• Grundlage für die Kontrolle: HU-Richtlinie nach § 29 StVZO
   (Anlage VIII a, Punkt 4.2, Mängelbezeichnung bei lichttechnischen Einrichtungen)


Was markieren?

• Bei vorgeschriebener Markierung: Teilmarkierung an der Seite, Konturmarkierung am Heck
  (Teilmarkierung am Heck, wenn die Konturmarkierung nicht möglich ist)
• Bei optionaler Markierung (Nachrüstung): Kontur-, Teil-, oder Linienmarkierung an Seite
  und Heck 
• Eine Kombination von markierten und nicht markierten Zugmaschinen und Anhängern
  sollte vermieden werden. Sattelzugmaschinen und Führerhäuser von Zugmaschinen
  können, müssen aber nicht markiert werden. Ausnahmen regeln die o.g. Richtlinien.

Hier finden Sie uns

Alpha Foliendesign

Am Wetterschacht 11

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 +49 2306 55014

0170 442 89 93

 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Bürozeiten

Mo.-Sa. :

09:00  - 13:00 

Mo.-Do. :

14:00  - 18:00 

Fr. :

14:00  - 16:00 

oder nach telefonischer Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alpha Foliendesign